Das sieht gut für Sie aus!

Fenster gehören zu den wertvollsten Bauteilen eines Hauses. Sie schützen, dämmen Wärme und bilden die Lichtbrücke zwischen draußen und drinnen. Schon wahr. Aber Fenster wirken auch als Raumgestalter.

Während große Fensterflächen hell und elegant wirken und den Blick eher nach draußen ziehen, wirken strukturierte, z.B. durch Sprossen unterteilte Fenster gemütlich und heimelig. Auch auf Material, Rahmengestaltung, Griffe und Beschläge kommt es an. Holz, Kunststoff, Alu oder ein Materialmix? Natur oder Farbe? Es gibt viele Optionen. Auf den folgenden Seiten einige Anregungen, eine gründliche Beratung mit „Anschauungsbeispielen“ erhalten Sie bei Ihrem EUROBAUSTOFF Fachhändler.

Fensterausschnitte vergrößern

Eine Fenstervergrößerung ist ein starker Modernisierungsgrund. Denn die Zeit der 08/15-Häuser mit ihren kleinen Normfensterchen ist vorbei. Wir lieben heute lichtdurchflutete Räume, gerne mit bodentiefen Fenstern, Ganzglasecken, großen Hebe-Schiebe-Türen, einzigartigen Rundfenstern in unterschiedlichen Durchmessern sowie Schrägelementen. In welcher Form das Licht ins Haus kommt, ist Geschmacksache. Aber Hauptsache: es kommt!

Fenstertausch – energetisch ein Muss

Die bewusste Auswahl des Bauelements Fenster kann den Energiebedarf eines Hauses oder einer Wohnung um bis zu 35 % senken. Ältere doppelverglaste Fenster haben U-Werte um 3,5 W/m2K. Moderne Standard-Wärmeschutzfenster dagegen überzeugen mit U-Werten um 1,20 und darunter. Modelle mit Dreifachverglasung unterschreiten die Vorgaben der EnEV von 1,30 W/m²K noch deutlicher: Passivhaustaugliche Energiesparleistungen von 0,80 W/m²K und darunter sind möglich. Zusätzliche spezielle Wärmeschutzverglasungen drücken die UWerte auf die Werte, die sonst nur ein gut gedämmtes Mauerwerk erreicht: 0,50 W/m²K und darunter.

Energiesparfenster schaffen Werte

Wer den Fokus auf die bestmögliche Reduktion seines häuslichen Energiebedarfs legt, schwört auf Energiesparfenster mit einer speziellen Beschichtung der Glasscheiben, kombiniert mit edelgasgefüllten Glaszwischenräumen. Die Maßnahme wirkt sich auch auf den Wert des Hauses aus, der bei nachgewiesener Energieeffzienz um bis zu 3,5 % steigen kann. Dass die Anschaffungskosten für solche Fenster rund ein Viertel niedriger ausfallen als vor 25 oder 30 Jahren, macht die Maßnahme umso lohnender.

Natürliche Individualisten: Holzfenster

Energiesparfenster aus dem robusten und nachwachsenden Werkstoff Holz besitzen heute durchweg moderne Dreifach-Verglasungen. Umweltschonende Farben und Lasuren erlauben ein- und mehrfarbige Gestaltungsmöglichkeiten – ganz nach Lust und Laune. Neuartige Designfenstergriffe, verdeckt liegende Beschläge und verschiedene Rahmen-Optionen machen aus dem Holzfenster ein echtes Wunschobjekt für Kreative. Natur und Design in seltener Harmonie!

Energiesparmeister Kunststofffenster

Auch bei Kunststofffenstern hat sich einiges getan. Die „Energiesparprofs“ dieser Sparte bestehen in ihrem Proflkern aus einem Hightech-Faserverbundstoff mit speziellen Glasfasern. Für höchste Qualität in Stabilität und Verwindungssteifheit.

Unverwüstliche Bauteile

Mit einer Bautiefe von 82 mm erzielen moderne Kunststofffenster eine hohe Wärmedämmleistung auch im Randverbund des Glases. Verstärkt wird diese „Performance“ durch Mitteldichtungssysteme und eine serienmäßige Dreifach-Verglasung – echte Hightech-Bauteile aus einem unverwüstlichen Werkstoff.

Rahmenlose Schönheiten: Aluminium-Holz-Fenster

Bei Aluminium-Holz-Fenstern der neuesten Generation lässt sich der Blendrahmen komplett überdämmen, so dass fast nur noch Glas in der Fassade sichtbar ist. Selbst große Glasflächen wirken rahmenlos und entsprechend leicht in der Fassade.

Aktiver Einbruchschutz durch Fenstertausch

Die Zahl der Einbrüche ist sprunghaft gestiegen und mittlerweile auf dem höchsten Stand seit 16 Jahren. Eine Investition in einbruchhemmende Fenster und Terrassentüren lohnt sich also. Bewährt haben sich Pilzzapfenverriegelungen, die in der Vorrichtung im Fensterrahmen einrasten, so dass das Fenster nicht aufgehebelt werden kann. Abschließbare Fenstergriffe, Getriebeaufbohrschutz und Verbundsicherheitsglas erhöhen diese Basissicherheit.

Hebe-Schiebe-Türen – selten so frei gewohnt

Den Unterschied zwischen drinnen und draußen aufheben, für ungetrübte Wohnfreude auf der sonnigen Terrasse – dieser Megatrend ist ungebrochen. Hebe-Schiebe-Türen mit Soft-Close-Funktion verbinden die Innen- und Au- ßenbereiche auf äußerst komfortable Weise. Die Konstruktionen werden aus verschiedenen Materialien gefertigt und gestatten einen barrierefreien Übergang – bei gleichzeitig hoher Schlagregendichtheit. Erhältlich auch mit erhöhtem Einbruchsschutz in RC-2-Klasse.

Wohnraum öffne Dich – auf Knopfdruck

Noch ein Plus Richtung Barrierefreiheit: die elektromotorischen Bedienmöglichkeiten von Hebe-Schiebe-Türen, von Raffstores und Oberlichtern. Gesteuert werden diese Elemente drahtlos über Tablets, Smartphones oder eines der gängigen Haustechnik-Systeme.

Falttüren für große Fensterfronten

Sie beeindrucken mit bis zu sieben Flügeln, die sich beim Öffnen ganz praktisch falten und zur Seite schieben lassen – Falttüren, die ideale Lösung für besonders große Fensterfronten. Sie sind so konstruiert, dass an der Anschlagseite nur ein schmales, Raum sparendes Flügelpaket entsteht. Jede Falttür-Anlage verfügt über einen einfach zu bedienenden Durchgangsflügel, der sich gesondert kippen lässt.

Schieben, kippen, Platz sparen

Und wenn der Raum für herkömmliche Fenstertüren nicht ausreicht? Dann kommen Parallel-Schiebe-Kipp-Türen zum Zug. Sie haben besonders schmal dimensionierte Profle. Flügel- und Festteil werden wahlweise symmetrisch oder asymmetrisch aufgeteilt, und der Flügel kann gesondert gekippt werden.

Holz-Balkontüren mit 3fach-Verglasungen

Auch an großen Balkontüren überzeugen Holzprofle mit ihren von Natur aus exzellenten Wärmedämmeigenschaften. Durch höhere Bautiefen konnte aber nicht nur der Dämmwert der Rahmen verbessert werden. Auch 3fach-Verglasungen lassen sich jetzt problemlos einsetzen. Ergebnis: U-Werte bis 0,75 W/ m2K und bis zur Energieeffzienzklasse A!

Die neue Generation in Kunststoff

Ein Proflkern aus Hightech-Faserverbundstoff mit speziellen Glasfasern macht neuartige Kunststoff-Balkontüren zu echten EnergiesparLeistungsträgern. Ohne zusätzliche Dämmmaßnahmen erreicht eine solche Konstruktion U-Werte um 1,0 W/m2K. Und das zu erstaunlich wirtschaftlichen Bedingungen.

Unterschätzter Design-Faktor: die Fensterbank

Wuchtige Fensterbänke mit üppig wucherndem Grünpflanzen-Dschungel darauf – das war einmal. Eine Fensterbank von heute drängt sich dem Blick nicht auf, überzeugt dagegen durch Eleganz, schmale Silhouetten, reduzierte Farbgebung und exzellente Materialeigenschaften.

Schon gewusst?

Sage und schreibe 95 % aller in Deutschland produzierten Fenster werden individuell nach Kundenwunsch und passend zur jeweiligen Raumsituation gefertigt. Ein durchschnittliches Fenster besteht aus Blendrahmen, Flügel, Verglasung, Glasleisten, Beschlägen, Schrauben und weiteren Zubehörteilen – insgesamt rund 60 Einzelteilen, die alle miteinander perfekt harmonieren müssen.

Modernisierungs-Tipp

Große Fenster verlängern die Tageslicht-Saison. Wonach wir uns im Winter sehnen, kann im Sommer allerdings schnell zuviel des Guten werden. Deshalb vorab richtig planen. Es gibt viele schöne Möglichkeiten, die Überhitzung von Räumen zu vermeiden – Fenster mit besonderem Sonnenschutzglas, aber auch attraktive „externe“ Lösungen wie Markisen, Rollläden, Raffstoren und Fensterläden, die mit einer entsprechenden Steuerung auch automatisch bedient werden können.

Planungs-Tipp

Wer die Fenster seines Hauses modernisiert, sollte Faktoren wie die Himmelsrichtung oder die künftige Raumnutzung berücksichtigen. Eine Fenstervergrößerung empfehlt sich besonders an Nordfassaden und wenn an der Nordseite z.B. ein Arbeitszimmer eingerichtet werden soll. Bodentiefe Fenster mit Lichtschutz bieten sich an Westfassaden an, um möglichst viel Abendlicht auszukosten. Im Kinderzimmer empfehlt es sich, die Brüstungshöhe auf circa 50 cm abzusenken, um den Kleinen einen besseren Blick nach draußen zu ermöglichen und mehr Tageslicht in den Raum zu lassen.

Sicherheits-Tipp

Fenster der Widerstandsklasse RC-2 bieten zusätzlich u.a. eine Rundumverriegelung in jedem Flügel sowie eine durchwurfhemmende P4A-Sicherheitsverglasung. Die Glasleisten sind dabei verschraubt oder verklebt, damit die Scheibe nicht nach innen gedrückt werden kann.

Schon gewusst?

Der Staat fördert neuerdings den Einbau von Sicherheitsmaß nahmen wie Alarmanlagen, sicheren Türen und Fenstern sowie Gittern zum Schutz gegen Einbruch. Für den Fenstertausch wird es also künftig Zuschüsse durch die Kreditanstalt für Wie deraufbau (KfW) in einem separaten Programm geben.

Modernisierungs-Tipp

Aluminium-Vorsatzschalen auf der Witterungsseite erleichtern die Pflege von großen Terrassentüren aus Holz. Alle Eckverbindungen der AluminiumSchalen sind geschweißt – so entsteht eine hochwertigere, top-moderne Optik. Die warmen Holztö- ne auf der Innenseite dagegen wirken behaglich und stimmen harmonisch mit der Einrichtung zusammen.